Neuigkeiten

10.2021

KONZERT "Blühende Träume"

Schon eine ganze Weile ist es her, dass wir Mitte 2020 sämtliche ursprünglich geplante Auftritte ersatzlos absagen mussten.

 

Umso mehr freut es uns, endlich zu unserem nächsten Konzert einladen zu können!!!

 

Zu hören gibt es eine Auswahl an Chorwerken verschiedener Epochen. Mit acapella-Klängen von Verdi, Rossini und Gounod, aber auch Tallis, Morley u.a. wollen wir Sie, wollen wir euch zum träumen bringen...

Termin:

07.11.2021

18:00

ESG Mainz  (Am Gonsenheimer Spieß 1, 55122 Mainz)

Neue Sänger...


... sucht der Chor. Wir sind immer auf der Suche nach stimmlicher

Unterstützung in allen Stimmlagen. Bei Interesse schreibt uns doch eine Mail und kommt bei einer Probe vorbei.

kontakt@ensemble-chordial.de

06.2021

Es geht vorwärts!

Nach vielen Monaten haben wir uns diesen Monat endlich wieder in Präsenz getroffen - und spontan einige Passanten mit Werken von Brahms, Rossini u.a. erfreut!

Schon seit mehreren Monaten proben wir online in Echtzeit und fast schon mit "echtem" Chorklang: Jede(r) hört jede(n) gleichzeitig, man musiziert gemeinsam. So haben wir es über die Zeit, in der wir nicht in Präsenz proben konnten, tatsächlich geschafft, ein kleines Programm zu erarbeiten und gestern, nach einer kurzen Probe im Freien und in kleiner Besetzung, einem kleinen Publikum zu Gehör zu bringen.

Noch finden unsere wöchentlichen Chorproben online über das Programm "Jamulus" statt, aber das könnte sich schon bald ändern. Noch für dieses Jahr planen wir sogar ein Konzert in Präsenzform!

- Der ideale Zeitpunkt, neu einzusteigen!

Das Singen gestern hat allen Beteiligten spürbar gut getan. Hoffnungsvoll schauen wir auf die nächsten Wochen und Monate...

12.2020

Ein paar persönliche Gedanken zum Jahreswechsel 2020/21

Liebe Freunde und Bekannte, liebe ehemalige, aktuelle und zukünftige Chormitglieder,

das Jahr geht zu Ende. Das Jahr, in welchem ein kleines, unsichtbares Virus unser Leben nach allen Kräften auf den Kopf gestellt hat. Ein Jahr, in welchem unser aller Leidenschaft - das Singen - zu einem echten Risikofaktor wurde und in welchem Musikveranstaltungen nahezu jeglicher Art abgesagt werden mussten. Aus musikalisch-kultureller Sicht ein rabenschwarzes Jahr!
Und während wir hier allein über die Musik sinnieren können, erscheint genau das schon wieder als Privileg: Gemeint sind die vielen, vielen Berufsmusiker, die auf notwendige Einnahmen verzichten mussten, die vielleicht noch durch diverse Raster zur finanziellen Unterstützung gefallen sind, deren Existenzen ernsthaft in Gefahr geraten sind. So schmerzlich die Absagen der meisten Proben und beider für dieses Jahr geplanten Konzerte für uns waren, so ehrlich muss man auch sagen, dass niemand der Personen, die an den Auftritten oder Proben finanziell verdient hätten, hierdurch in ernsthafte Probleme geraten ist. Und das ist sehr erfreulich!!!

Verloren haben wir dagegen alle. An Musik, an Kultur. Die Welt braucht Kultur. Wir alle brauchen Kultur. Vielleicht so dringend, wie lange nicht mehr. Musik gehört zum Menschsein. Davon hat uns dieses Jahr viel gefehlt.

WIR haben uns mit Proben im Freien, Proben im Parkhaus, virtuellen Ersatzproben, virtuellen Live-Aufnahmen u.a. dagegen zur Wehr gesetzt. Und v.a. mit dem unermüdlichen, energischen Willen, die sich bietenden Möglichkeiten wahrzunehmen, unsere Chancen zu nutzen und uns nicht einfach der Situation zu ergeben.

Von vielen inspirierenden Ansätzen anderer Chöre haben wir auch gehört. Einige davon haben wir übernommen, einige weitergedacht, einige auch einfach nur bestaunt, weil uns die Möglichkeiten zur Umsetzung gefehlt haben.

Gelungen ist uns sicherlich nicht alles. So konnten wir u.a. unser Publikum dieses Jahr zu keinem einzigen Auftritt einladen. Das macht uns traurig.

Aber wir haben die Hoffnung nie verloren und unser Bestes gegeben, diese schwierige Situation so gut wie nur möglich zu meistern.

Hoffnung. In vielen Weihnachtsgottesdiensten wird zur Zeit Hoffnung gepredigt. Gleichzeitig wirkte Weihnachten ohne Gemeindegesang, ohne Chöre und ohne große Konzerte wohl noch nie dermaßen hoffnungslos.

Lasst uns mit neuer Hoffnung in das neue Jahr gehen! Lasst uns alles daran setzen, die Welt wieder mit mehr Musik, mit mehr Menschsein zu bereichern!

Ich wünsche schöne, besinnliche Weihnachtstage. Ich wünsche einen guten und - wie könnte das anders sein - gesunden Start in ein gutes Jahr 2021. Und ganz besonders wünsche ich allen Musikschaffenden und -liebenden, dass sie mit Hoffnung, Kreativität und unbändiger schöpferischer Kraft Wege finden, gut durch diese herausfordernde Zeit zu kommen.
 

Alles Gute und bis im neuen Jahr!
 

Daniel

Nächstes Konzert:
07.11.21 - 18:00 - ESG
"Blühende Träume"

 

Poster_Ensemble Chordial.indd - Poster_Ensemble Chordial.jpg

Vorausschau 2022:
Mendelssohn "Elias
- 18.9.22:
Nierstein
- 24.9.22:
Mainz
- 25.9.22:
Darmstadt